BLT legt bei bei Fahrgästen zu

Die BLT beförderte 2012 knapp 5 Prozent mehr Fahrgäste als im Vorjahr. Damit knacken die gelben Trams und Busse die 50 Millionen Grenze an Fahrgästen. Dies sei laut BLT vor allem auf den Taktausbau der Linien 10 und 17 zurück zu führen.

Tango-Trams stehen im Depot nebeneinander.

Bildlegende: In den gelben Tango-Trams fuhren 2012 über 50 Millionen Passagiere. BLT

Gut 51 Millionen Passagiere transportierte die BLT im letzten Jahr. Das entspricht einem Plus von fast fünf Prozent. Die Gründe für diese Zunahme liegen laut BLT im Ausbau ihres Angebots. Die Tramlinien 17 und 10 sowie die Buslinie 64 fuhren im letzten Jahr häufiger. Besonders im Leimental und aus dem Birseck seinen deutlich mehr Leute in ein gelbes Tram gestiegen.

Neue Tango-Trams

Ausserdem hat die BLT heute 19 neue Tango-Trams bestellt. Das, nachdem der Landrat den Leistungsauftrag für den öffentlichen Verkehr genehmigt hat. Die neuen Trams kosten rund 94 Millionen Franken.

Die Trams werden in gut drei Jahren ausgeliefert. Dann werden auf den Tramlinien 10 und 11 nur noch Tango-Trams rollen. Dieser Entscheid zeigt, dass die BLT mit dem Stadler-Tram zufrieden ist. Die Tangos hätten sich im täglichen Einsatz bewährt: Einfach im Unterhalt und tiefer Energieverbrauch.