Chemieunfall in Muttenz

Bei der Firma Infrapark im Schweizerhalle-Gebiet in Muttenz BL ist es am Dienstagabend zu einem Chemieunfall gekommen.

Tank umgekippt

Bildlegende: Ein Abwassertank der Firma Infrapark ist zerborsten. zVg

Kurz nach 19 Uhr zerbarst ein Abwassertank mit teilweise umweltgefährdenden Substanzen. Eine Person musste hospitalisiert werden. Wie die Baselbieter Polizei mitteilt, wurde ein 38-jähriger Mitarbeiter, der sich zum Zeitpunkt des Ereignisses in der Nähe des Tanks befunden hatte, zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Es entstand grosser Sachschaden. Die Einsatzkräfte waren mit einem Grossaufgebot vor Ort.

Nach dem Zerbersten des Tanks stürzte das Silo um, die Abwasser wurden aufgefangen. Luftmessungen in der Umgebung ergaben ausschliesslich problemlose Werte.

Weisses Pulver auf der Strasse

Auf der nahe gelegenen Rheinfelderstrasse lag jedoch weisses Pulver. Deshalb wurde der entsprechende Abschnitt vorübergehend gesperrt. Bis 22 Uhr kam es zu Verspätungen im öffentlichen Verkehr. Das Pulver wird nun durch Spezialisten untersucht; auch die Ursache des Unfalls ist Gegenstand von laufenden Ermittlungen.