Christian Miesch nimmt Nationalrats-Mandat an

Einen Tag Bedenkzeit hatte er sich erbeten, nun nimmt er das Nationalrats-Mandat erwartungsgemäss an: der ehemalige SVP-Nationalrat Christian Miesch, der als Baselbieter Vertreter auch schon einmal für die FDP in der Grossen Kammer in Bern politisiert hatte.

SVP-Nationalrat Christian Miesch

Bildlegende: 2011 abgewählt, ab Ende Monat wieder Nationalrat: der Baselbieter SVP-Vertreter Christian Miesch Keystone

Einen knappen Tag Bedenkzeit hatte er sich erbeten, nun ist die Entscheidung gefallen: Christian Miesch wird Nachfolger von Caspar Baader als Baselbieter Vertreter der SVP in der Grossen Kammer.

Natürlich habe ihn die Herausforderung gereizt, sagt der 66jährige dem Regionaljournal: «Schliesslich kenne ich den Berner Betrieb in- und auswendig.» Dennoch werde er die nächsten Wochen, in denen es wegen der Ferienzeit eher ruhig sei, nutzen, um sich auf die Herbstsession vorzubereiten.

Kein Thema in diesem Moment ist die Frage ob Miesch 2015 allenfalls nochmals antritt, dann ein weiteres Mal als Bisheriger: «Zunächst stehen im Kanton im Februar 2015 die Regierungs- und Landrats-Wahlen auf dem Programm, dann sehen wir weiter.»

Christian Miesch war 2011 abgewählt worden, ist aber auf der SVP-Liste erster Nachrückender.