Christof Hiltmann wird neuer Chef der Baselbieter Rofra-Gruppe

Das Bau- und Immobilienunternehmen Rofra erhält einen neuen Chef: Der Ökonom, FDP-Landrat und Birsfelder Gemeindepräsident Christof Hiltmann wird diese Funktion übernehmen. Er löst Remo Franz ab, der sich auf seine Tätigkeit als Verwaltungsratspräsident konzentrieren wird.

Portrait Hiltmann

Bildlegende: Christof Hiltmann will weiterhin Gemeindepräsident von Birsfelden bleiben. zvg/FDP BL

Seinen neuen Job tritt Christof Hiltmann am 1. November 2016 an. Hiltmann sei die richtige Person, um das Unternehmen weiterzuentwickeln, heisst es in einer Mitteilung der Firma. Die Rofra Gruppe befindet sich zu 100 Prozent im Besitz der Familie Franz. Sie beschäftigt rund 250 Mitarbeitende.

Gegenüber dem «Regionaljournal Basel» von Radio SRF betont Hiltmann, dass er weiterhin Gemeindepräsident von Birsfelden und Landrat bleiben will - trotz der hohen Dreifachbelastung.

«Wir haben dafür eine gute Lösung gefunden bei der Rofra», sagt Hiltmann. Damit könne er alle drei Aufgaben unter einen Hut bringen.

Hiltmann wird im Baselbiet seit längerer Zeit als möglicher Nachfolger der FDP-Regierungsrätin Sabine Pegoraro gehandelt. Hier lässt der Birsfelder Gemeindepräsident alle Optionen offen. «In der Politik kann man nichts planen. Ich bleibe politisch aktiv und wohin dieser Weg führen wird, ist offen.»