«Den Namen Susanne Meier möchten wir nicht missen»

Das Susanne Meier Memorial ist das bedeutendste Leichtathletikturnier in der Region. Vor 50 Jahren hat es der Leichtathletikclub Basel (LCB) gegründet, im Andenken an die jung verstorbene Athletin Susanne Meier.

Männer starten im Stadion Schützenmatte am Pfingstturnier Susanne Meier Memorial

Bildlegende: Männer starten am Susanne Meier Memorial erst seit 2010, vorher war das Turnier ein reines Frauenmeeting. SRF

Zum 50. Jubiläum hat der Leichtathletikclub Basel LCB mehr investiert in das Turnier und beispielsweise mehr Sponsoren gesucht. «Wir möchten das Jubiläum würdig feiern und spannende Wettkämpfe anbieten», sagt OK-Präsident Martin Wegmüller, der auch Präsident des LCB ist.

Sportliche Besetzung durchzogen

Mit der sportlichen Besetzung sei er zwar nicht 100 Prozent zufrieden, sagt Wegmüller, gerade bei den Männern im  100 Meter Sprint seien keine Topsprinter aus der Schweiz da. Erfreulich sei aber, dass sie doch an die zwanzig Swiss Starters dabei seien. Das sind die Athleten, die sich für die Europameisterschaft qualifizieren würden.

Spitzensportlerinnen am Susanne Meier Memorial

Das Susanne Meier Memorial startete Anfang 1960er Jahr als Fünfkampf für Frauen, da Susanne Meier Schweizer Meisterin im Fünfkampf war. In den 1970er Jahren starteten auch Spitzensportlerinnen in Basel, wie die Norwegerin und Olympiasiegerin Grete Waitz. Das Turnier sei in den 60er und 70er, bis in die 80er Jahre teilweise hervorragend besetzt gewesen, sagt OK-Präsident Wegmüller heute. Vor drei Jahren hätten sie das Turnier auch für Männer geöffnet, dadurch hätten sie auch wieder mehr Teilnehmer gewonnen.

Die jung verstorbene Susanne Meier war lang präsent

Noch heute sei die Erinnerung an Susanne Meier wichtig und darum möchte er auch den Namen für das Meeting nicht missen. Susanne Meier sei für den LCB lange präsent gewesen, auch durch den Kontakt zur Familie. Auch am Jubiläumsanlass sei der ehemalige Trainer von Susanne Meier dabei gewesen. Susanne Meier ist mit 23 Jahren an einer akuten Leukämie gestorben.