Zum Inhalt springen

Basel Baselland Deutsche Handwerker arbeiten weniger in der Schweiz

Seit Mitte 2012 wendet das Basler Amt für Wirtschaft und Arbeit das Personen-Freizügigkeitsabkommen und die Entsendegesetzgebung korrekt an. Deutsche Handwerker können deshalb nur noch während 90 Tagen in Basel arbeiten.

Handwerker beim verputzen einer Wand
Legende: Ein Handwerker verputzt eine Wand. Deutsche Handwerker kommen weniger in die Schweiz. Keystone

Bis anhin konnten deutsche Handwerker mit Jahresbewilligungen in Basel ihrer Arbeit nachgehen. Dabei wurden aber das Personenfreizügigkeitsabkommen und die Entsendegesetzgebung nicht richtig angewandt.

90-Tage-Regel

Mitte Jahr wurde das Basler Amt für Wirtschaft und Arbeit auf den Fehler aufmerksam. Seither gilt auch in Basel-Stadt die 90-Tage-Regel. Pro Handwerker gibt es nun ein Kontingent von 90 Tagen, während denen er in Basel arbeiten darf.

Klage über Einschränkungen

Deutsche Handwerker beklagen sich nun über diese Einschränkungen. Sie könnte nicht mehr alle Aufträge ihrer Kunden ausführen. Zudem seien bürokratische Hürden aufgebaut worden, um die deutschen Handwerker vom Schweizer Markt fernzuhalten