Die IWB ändern ihr Sponsoring

Die Industriellen Werke Basel wollen lieber grössere Institutionen finanziell unterstützten. Leidtragende sind kleinere Anlässe, die bisher vor allem von Gratis-Strom oder Wasser profitierten.

Hautpeingang der IWB in Basel, davor Blumenrabatte und Eingangsschild

Bildlegende: IWB wollen weniger, dafür grössere Anlässe finanziell unterstützen. Mathias Leemann

Die Industriellen Werke Basel (IWB) unterstützen das Theater Basel in den nächsten zehn Jahren mit insgesamt einer Million Franken. Diese Zahl machte die Basler Regierung in ihrer Antwort auf einen entsprechenden politischen Vorstoss bekannt.

Die finanzielle Unterstützung des Theater Basel begründet ein Sprecher der IWB gegenüber dem Regionaljournal Basel am Dienstag damit, dass den IWB weniger Geld für das Sponsoring zur Verfügung stünde. Deshalb müssten sich die IWB auf werbewirksame Sponsoring-Partner konzentrieren. Dazu gehörten eben das Theater Basel wie auch das Kunstmuseum.

Aus diesem Grund wollen die IWB in Zukunft auch keine Naturalien mehr sponsern. Leidtragende sind kleinere Anlässe, wie Quartierfeste, welche bisher von Gratis-Strom oder Wasser profitierten.

Aber auch das Off-Beat-Festival wie auch das Kulturfloss in Basel müssen in Zukunft auf Gelder von den IWB verzichten.