EHC holt sich Thurgaus Topscorer

Der EHC Basel verpflichtet für den Rest der Saison Andreas Küng vom HC Thurgau.

Andreas Küng kämpft gegen einen Lausanner Spieler um den Puck.

Bildlegende: Basels Neuverpflichtung Andreas Küng (r.) im Zweikampf mit dem Lausanner Eric Himelfarb. Keystone

Der HC Thurgau überlässt für den Rest der Saison seinen Topskorer Andreas Küng dem Ligakonkurrenten Basel Sharks. Basel hat im Gegensatz zu den Ostschweizern noch Chancen auf eine Teilnahme an den NLB-Playoffs.

Der 29-jährige Andreas Küng realisierte in bislang 40 Saisonspielen für Thurgau 39 Skorerpunkte (3 Tore).Er hat sich trotz diversen Angeboten von anderen B-Clubs für die Sharks entschieden und am Freitag einen entsprechenden Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Ihn reize die Aufgabe in Basel, wo er dem Team einen zusätzlichen Impuls verleihen und mithelfen wolle, die Play-offs zu erreichen, begründet Küng diese Wahl.

Küng trainiert am Montag Nachmittag zum ersten Mal mit dem Team und wird bereits am Freitag beim Heimspiel gegen den HC Sierre im EHC-Dress auflaufen.