Ein Mann macht das Rennen um Basler Theologie-Professur

Moises Mayordomo ist neuer Professor für Neues Testament. Dieser Besetzung ist ein Streit vorangegangen. Von verschiedener Seit wurde kritisiert, dass kaum Frauen in die engere Auswahl gekommen sind.

Moises Mayordomo wird neuer Professor für Neues Testament an der Universität Basel.

Bildlegende: Moises Mayordomo wird neuer Professor für Neues Testament an der Universität Basel. Universität Basel

Der Universitätsrat hat Moises Mayordomo gewählt. Der 47-Jährige wird seine Professur auf den 1. August antreten. Er ist Nachfolger des emeritierten Professors Ekkehard Stegemann.

Dieser Berufung ist ein monatelanger Streit vorangegangen. Im vergangenen Herbst wurde innerhalb der Fakultät, aber auch aus Kreisen der Reformierten Kirche moniert, dass Bewerbungen von Frauen, Schweizern und Reformierten übergangen worden seien. Auch die Basler Ständerätin Anita Fetz kritisierte scharf, dass keine Frau in die engere Auswahl gekommen ist. Daraufhin wurde das Berufungsverfahren nochmals neu aufgerollt.

Nun hat aber ein Mann das Rennen gemacht - ein spanischer Mennonit, der in Deutschland aufgewachsen ist: Moises Mayordomo ist zurzeit noch Professor an der Universität Bern, wo er 1997 promoviert wurde.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)