Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Einsprache gegen Neubau des Basler Tierheims

Obwohl das Geld noch fehlt, hat der Tierschutz beider Basel (TbB) bereits ein Baugesuch für das neue Tierheim eingegeben. Dagegen hat jedoch ein Anwohner Einsprache erhoben, es geht um den Hundelärm.

Tierheim Visualisierung
Legende: So soll es aussehen: Visualisierung des geplanten Tierheim-Neubaus zvg

Der Tierschutz beider Basel habe bereits Stellung zur Einsprache genommen. «Das Hundegebell wird beim Neubau kein Problem mehr sein, denn die Hunde werden nicht mehr im Freien sein», so Béatrice Kirn, Geschäftsleiterin des TbB. Dies sei jedoch aus dem Baugesuch nicht ersichtlich, weshalb sich ein Anwohner Sorgen gemacht habe.

Unabhängig von der Einsprache ist der Bau des Tierheims jedoch noch wegen eines anderen Grunds blockiert: das Geld fehlt. Erst sechs der zwölf Millionen Franken sind beisammen.

Dennoch ist Béatrice Kirn zuversichtlich: «Wir haben von den beiden Basler Regierungen positive Signale erhalten», sagt sie gegenüber dem «Regionaljounrnal Basel» von Radio SRF. Es sei Verständnis dafür da, dass es ein neues Tierheim brauche und dass zwölf Millionen verhältnismässig, und nicht zu viel seien.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.