Elia Schmid: «Rio-Star Muttenz ist der beste Club der Schweiz»

Der Tischtennisclub aus Muttenz macht offenbar alles richtig: Die Clubleitung hat Trainer aus China geholt und verpflichtet die besten Spieler aus dem In- und Ausland. Beste Trainingsbedingungen, vor allem für junge Nachwuchsspieler.

Junger Athlet spielt Tischtennis

Bildlegende: Elia Schmid, Tischtennis-Spieler von Rio-Star Muttenz, im Einsatz zVg

Lionel Weber und Elia Schmid sind beide 18 Jahre alt und lieben ihren Sport. Elia Schmid erklärt seine Faszination für die Sportart: «Tischtennis ist ein sehr schneller Sport. Man muss fit auf den Beinen sein, im Kopf schnell reagieren, mental auf der Höhe sein.» Die jungen Athleten machen je eine Sportausbildung - Sportgymnasium Liestal und Sport-KV Bern. Beide trainieren hart für ihre Ziele. Lionel Weber und Elia Schmid sind Trainingspartner, Club-Kollegen und manchmal auch Gegner.

Meistens Freunde, manchmal Gegner

Im März dieses Jahres standen sich die beiden im Final der Herren Einzel Schweizermeisterschaften gegenüber. Elia Schmid holte sich den Titel, Lionel Weber wurde Vize-Schweizermeister. «Es war sehr erfreulich, dass zwei so junge Spieler im Final der Erwachsenen standen», freut sich Schmid. Heute standen die beiden gemeinsam mit ihren Teamkollegen für ihren Club im Einsatz und besiegten Lugano mit 6 zu 3 im Final der Team-Schweizermeisterschaft. Wenn Rio-Star Muttenz auch das Rückspiel am Samstag gewinnt, ist der 10. Meistertitel hintereinander Tatsache.

Junge Spieler mit grossen Träumen

Weber und Schmid haben jedoch noch grössere Pläne: Die beiden jungen Athleten träumen davon, im Ausland einen Club zu finden, der sie unter Vertrag nimmt. Lionel Weber hofft: «Mein Traum wäre, in der deutschen Bundesliga oder in der obersten französischen Liga zu spielen. Und mein anderer Traum ist, an den Olympischen Spielen teilzunehmen.»