Zum Inhalt springen

Basel Baselland Eltern sollen spielen, nicht schlagen

«schritt:weise» ist ein Projekt des Roten Kreuzes. Zum Konzept von «schritt:weise» gehören Hausbesuche von Frauen, die Eltern bei der Erziehung ihrer Sprösslinge unterstützen. Die Hausbesucherinnen zeigen den Eltern zum Beispiel, wie man das Kind mit einfachen Mitteln beschäftigen kann.

Helferin mit einem afghanischen Kind in Lausen
Legende: schritt:weise ist ein Programm, das Eltern lehrt, wie sie mit ihren Kindern spielen sollen. SRF

Vater Achmed spielt mit seiner kleinen Tochter Seteisch. Er bastelt aus einer leeren Kartonschachtel ein Haus. Die kleine Seteisch schaut zu und hilft ihm dabei. Ist das Haus fertigt, steigt sie hinein und lacht.

Wöchentlicher Besuch

Familien aus fernen Ländern, aber auch Schweizer Familien aus schwierigen sozialen Verhältnissen, wissen manchmal nicht, wie man sich mit einem kleinen Kind abgeben muss. Beim Projekt «schritt:weise» bekommen Eltern Unterstützung von Helferinnen des Roten Kreuzes Baselland. Diese besuchen die Familien in ihrer gewohnten Umgebung. Einmal die Woche, eine knappe Stunde lang dauert der Besuch.

60 Familien

Zur Zeit profitieren 60 Familien im Baselbiet von «schritt:weise», vor allem ausländische Familien sind Teil des Programms. Das habe einen einfachen Grund, sagt Christa Stebler, die die Hausbesuche organisiert: «Schweizer Familien sind schwer zu erreichen. Ausländische Familie sind da offener.» Familien mit Migrationshintergrund möchten ihre Kinder fördern, wissen aber nicht genau wie.

Es zahlt sich aus

Dass das Projekt ein Nutzen bringt, ist wissenschaftlich belegt. «schritt:weise» wurde in einer Langzeitstudie untersucht. Das Resultat: Kinder, die früh gefördert werden, haben es später einfacher. Und das zahle sich am Ende auch für die Gesellschaft aus.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.