Endress+Hauser setzt neue Bestmarken

Die weltweit in der Mess- und industriellen Verfahrenstechnik tätige Endress+Hauser Gruppe konnte im vergangenen Jahr ihren Wachstumskurs fortsetzen. Bei Umsatz und Gewinn konnte die Gruppe mit Sitz in Reinach neue Rekorde verbuchen.

Der Firmensitz in Reinach mit dem Firmenlogo.

Bildlegende: Endress+Hauser mit Sitz in Reinach legte 2012 weltweit zu. Keystone

Beim Personalbestand hat das Familienunternehmen mit Sitz in Reinach erstmals die Marke von 10'000 Mitarbeitenden überschritten. Den Umsatz konnte Endress+Hauser um 11 Prozent auf knapp 1,7 Milliarden Euro steigern. Das Betriebsergebnis stieg um über 10 Prozent auf 273 Millionen Euro. Auch der Reingewinn verzeichnete mit 183 Millionen Euro ein Plus von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Gewachsen sei das Unternehmen 2012 weltweit in allen Regionen, wo es tätig ist,  teilte Endress+Hauser am Dienstag mit. Besonders positiv sei die Entwicklung in den USA gewesen, ungewohnt enttäuschend dagegen in China.

Erstmals über 10'000 Mitarbeitende

Die Zahl der Mitarbeitenden stieg letztes Jahr um 652. Damit standen Ende 2012 erstmals auf der Lohnliste von Endress+Hauser mehr als 10'000 Angestellte. Im laufenden Jahr sollen 550 weitere Stellen hinzukommen.

 Für das laufende Jahr hat sich das Unternehmen beim Umsatz eine Steigerung um 10 Prozent zum Ziel gesetzt. Beim Gewinn geht Endress+Hauser jedoch von einem leichten Rückgang aus. Grund seien geplante Investitionen auf dem Rekordniveau von 160 Millionen Euro.