Entwarnung, Hochwasser im Rhein sinkt

Baselstädtische Behörden geben Entwarnung und sammeln Sandsäcke am Rheinufer wieder ein. Das Hochwasser im Rhein sinkt.

Überschwemmtes Steg einer Basler Fähri

Bildlegende: Behörden geben Entwarnung, Hochwasser sinkt wieder. SRF

Am Mittag gab der Krisenstab in Basel-Stadt Entwarnung, als der Pegel auf 8,2 Meter gesunken war. Die Sandsäcke am Rheinufer wurden am Montag wieder eingesammelt, hiess es. 

Auch wenn der Pegel weiter sinke, sei das Schwimmen und weitere Wassersportarten im Rhein weiterhin gefährlich, warnte der Krisenstab. Gefährlich sei vor allem das Schwemmgut und die starke Strömung. Die eigentliche Arbeit beim Hochwasserereignis erklärten die Behörden als beendet.