Erneut Flugunfall im Baselbiet

Ein Jahr nach dem tödlichen Unfall bei den Dittinger Flugtagen hat sich bei einem Fliegeranlass in Wittinsburg erneut ein Zwischenfall ereignet: Ein Oldtimer-Flugzeug überschlug sich nach der Landung - verletzt wurde niemand.

Flugzeug in Feld

Bildlegende: Das Oldtimer-Flugzeug kam kopfüber zum Stillstand. zvg

Der Unfall ereignete sich am Freitag an den Flugtagen Wittinsburg im Oberbaselbiet. Gegen 17.30 Uhr schoss ein Flugzeug nach der Landung über die Graspiste hinaus und stoppte nach rund zehn Metern in einem Maisfeld.
Dabei überschlug sich die Maschine. Auf den Flügeln liegend kam sie zum Stillstand. Der Pilot blieb unverletzt. Drittpersonen waren laut Baselbieter Polizei nicht gefährdet.

Gesteuert wurde das historische Kleinflugzeug von einem erfahrenen Piloten.
Nach dem Zwischenfall können die Flugtage Wittinsburg ohne Einschränkungen fortgesetzt werden. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft wurde über den Unfall informiert. Weitere Abklärungen sind im Gang.

Ein Jahr nach tödlichem Unfall

Ereignet hat sich die Bruchlandung ein Jahr nach dem tödlichen Unfall bei den Dittinger Flugtagen. Bei diesen stürzten im August 2015 zwei Ultraleichtflugzeuge ab, eines von ihnen mitten auf eine Scheune in der Laufentaler Gemeinde Dittingen.