Zum Inhalt springen

Ersatzwahl Baselland Baselbieter SVP will den Regierungssitz der FDP

Die Baselbieter Bürgerlichen sind gefordert, wenn sie den Sitz des abtretenden FDP-Regierungsrats Adrian Ballmer verteidigen wollen. Für die SVP ist klar: Sie will einen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken - und die FDP soll freiwillig verzichten.

Porträt von Oskar Kämpfer
Legende: SVP-Präsident Oskar Kämpfer zVg

Diesen Wunsch formuliert SVP-Nationalrat Thomas de Courten, der selber als möglicher Kandidat gehandelt wird. «Die SVP hat als stärkste bürgerliche Kraft Anspruch auf einen Sitz in der Regierung». Seit der Abwahl von Jörg Krähenbühl im vergangenen Jahr ist die SVP nicht mehr in der Regierung vertreten.

Unverbindliche FDP

Ob die FDP bereit ist, auf ihren zweiten Sitz in der Regierung zu verzichten, das ist noch offen. Parteipräsidentin Christine Pezzetta äussert sich unverbindlich: «Zentral ist, dass wir die bürgerliche Mehrheit in der Regierung sichern. Dabei darf es keine Tabuthemen geben.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.