Zum Inhalt springen
Inhalt

Erstmals eine Frau Elisabeth Heer Dietrich soll Baselbieter Landschreiberin werden

Portrait von Elisabeth Heer Dietrich
Legende: Elisabeth Heer Dietrich möchte neue Baselbieter Landschreiberin werden. zvg

Elisabeth Heer Dietrich möchte neue Baselbieter Landschreiberin werden. Die Findungskommission empfiehlt dem Landrat die 1974 geborene Juristin zur Wahl als Nachfolgerin von Peter Vetter. Sie wäre die erste Frau in diesem Amt.

Über 30 Bewerbungen

Für das ausgeschriebene Amt des Landschreibers waren insgesamt 31 Bewerbungen eingegangen, wie die vom Landrat eingesetzte Findungskommission mitteilt. Die Nomination der parteilosen Elisabeth Heer Dietrich sei einstimmig erfolgt. Die Wahl ist im Landrat auf den 22. März angesetzt.

Elisabeth Heer Dietrich ist seit Herbst 2011 Generalsekretärin der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug, nachdem sie ein Jahr lang stellvertretende Generalsekretärin gewesen war. Zuvor hatte Heer nach Anstellungen in der Privatwirtschaft beim Bundesamt für Polizei in verschiedenen Funktionen gearbeitet. Heer ist im Baselbiet aufgewachsen.

Vetter hatte im vergangenen September seine Kandidatur für eine zweite Landschreiber-Amtszeit zurückgezogen und dies mit grossem Kräfteverschleiss begründet. Vetter war im November 2013 zum Landschreiber gewählt worden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.