«Exit» will in Binningen ein Sterbezimmer einrichten

Die Sterbehilfeorganisation «Exit» will an ihrem Domizil in Binningen Menschen in den Tod begleiten. Bis anhin führte «Exit» dort nur Beratungen durch. Mit Widerstand gegen das Sterbezimmer rechnet «Exit» nicht.

Exit Logo an Gebäude in Binningen.

Bildlegende: Exit will in Binningen nun auch Sterbehilfe anbieten. SRF

Das neue Sterbezimmer soll in den bisherigen Räumlichkeiten von «Exit» in der Hauptstrasse 24 in Binningen eingerichtet werden. Das Sterbezimmer werde nicht in einer Wohnzone eingerichtet, sagt «Exit» Vize-Präsident Bernhard Sutter. Er räumt jedoch ein, dass es in der Nachbarschaft neben Gewerbe wohl auch Wohnungen habe.

Bernhard Sutter rechnet jedoch nicht mit Widerstand aus der Bevölkerung. Dies, weil «Exit» bis heute keine Reklamationen aus der Nachbarschaft verzeichnet hat. Die Sterbehilfeorganisation hat vor einem knappen Jahr in Binningen den Betrieb aufgenommen.

Ob das Sterbezimmer je eingerichtet werden kann, liegt aber auch an den Behörden. «Exit» musste nämlich ein Umnutzungsgesuch einreichen. Der Entscheid, ob das das Gesuch bewilligt wird, steht noch aus.

(Regionaljournal Basel, 12:03)