Zum Inhalt springen
Inhalt

FC Basel CEO Brigger gefällt es beim FCB

Portrait von Jean-Paul Brigger
Legende: Jean-Paul Brigger sieht sich als ruhiger Gegenpol zum jungen FCB-Führungsteam. Keystone

Jean-Paul Brigger hatte keinen einfachen Start beim FC Basel: Fans stehen dem ex Nationalspieler und Fifa-Mitarbeiter kritisch gegenüber. An der Generalversammlung des FCB nicht von vergangenen Juni wurde der Walliser zuerst nicht in den Vorstand gewählt. Seine Vergangenheit bei der Fifa und die Nähe zu Sepp Blatter kamen in Basel nicht gut an.

Im Interview am Rande des Flugs nach Moskau, wo der FCB am Mittwoch gegen ZSKA antritt, sagt der FCB-CEO jetzt aber, er fühle sich wohl im Verein: «Ich fühle mich akzeptiert.» Seine Aufgabe sieht Brigger darin, seine langjährige Erfahrung im jungen FCB-Führungsteam einzubringen: «Wir haben hochkarätige Leute, aber viele sind sehr jung. Ich kann etwas Ruhe beisteuern.»

Nummer 2 beim FCB

Auf die Frage, wer den jetzt der starke Mann beim FCB ist, antwortet Brigger klar: «Der grosse Boss ist Bernhard Burgener.» Die Zusammenarbeit mit dem Präsidenten habe bis jetzt aber sehr gut funktioniert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.