FC Basel muss ohne Fans zu St. Etienne reisen

Die französischen Behörden haben entschieden, dass beim Hinspiel der Europa League der Gästesektor geschlossen bleibt. Hintergrund ist die Angst vor Terroranschlägen. Es würden auch keine FCB-Fans in der Stadt Saint-Etienne toleriert.

FCB-Offensivspieler Renato Steffen.

Bildlegende: In St. Etienne wird Renato Steffen mit Sicherheit keine FCB-Fans hören. Keystone

Der FC Basel muss in St. Etienne am 18. Februar auf die Unterstützung seiner Fans verzichten. Der FCB ist von den französischen Behörden informiert worden, dass keine Fans im Stadion zugelassen werden. Aufgrund des noch immer in Kraft bleibenden Ausnahmezustands in Frankreich verbieten Polizei und Präfektur auch jegliche Präsenz von FCB-Fans in der Stadt.

Personen, die als Fans des FC Basel erkannt werden, müssten mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen, warnen die französischen Behörden. Der FCB schreibt in einer Mitteilung, er bedaure diesen Entscheid.