FC Basel souverän im Cup-Viertelfinal

Der FCB schlug den Erstligisten FC Tuggen mit 4:1. Bereits in der ersten Halbzeit zog der FC Basel mit vier Toren davon, in der Nachspielzeit gelang Tuggen dann der Ehrentreffer.

Drei Spieler des FC Basel umarmen sich, ein vierter stösst dazu.

Bildlegende: Die Spieler des FC Basel bejubeln das 1:0 gegen Tuggen. Keystone

Der FC Basel ging bereits früh in Führung: Nach acht Minuten verwertete Jean-Paul Boëtius eine Flanke von Michael Lang zum 1:0. Zehn Minuten später erhöhte der Niederländer vom Penaltypunkt aus, nachdem Lang im Strafraum gefoult worden war. Das 3:0 erzielte Lang in der 35. Minute nach einem Corner von Luca Zuffi selber. Und noch vor der Pause führte ein weiterer Corner Zuffis zum 2:0.

Nach der Pause ging es der FCB lockerer an. Er ersparte den Gastgebern aus Schwyz damit eine Kanterniederlage. Mehr noch: Er ermöglichte ihnen in der Nachspielzeit auch noch den Ehrentreffer durch Jusuf Shala. Basel bekundete im Cup gegen Tuggen auch mit der zweiten Auswahl keine Schwierigkeiten für den Viertelfinaleinzug. Der nächste Gegner wird am 6. November ausgelost.

Es war bereits das zweite Aufeinandertreffen zwischen dem FC Basel und dem FC Tuggen. Die beiden Mannschaften trafen schon im Cup 2013 aufeinander. Damals gewann der FC Basel mit 3:1.