FCB mit geglücktem Rückrunden-Start

Der FC Basel holt sich seine ersten drei Punkte in der Rückrunde. Im St. Jakob-Park gewinnen die Basler am Sonntag gegen Sion souverän mit 3 zu 0. Der FCB festigt damit seinen zweiten Tabellenplatz.

Marco Streller schiesst, der Sion-Torhüter wirft sich vergebens in die Flugbahn des Balls.

Bildlegende: Marco Streller eröffnet kurz vor der Pause das Skore. Keystone

Einer der auffälligsten Spieler war der Neuzugang Geoffroy Serey Die, der in der Winterpause von Sion nach Basel gewechselt hat. Gegen seine ehemaligen Teamkollegen schlug Serey Die die Flanke zum ersten 1 zu 0, Marco Streller verwandelte die Hereingabe.

Sion war in der ersten Halbzeit extrem defensiv eingestellt und musste deshalb nach der Pause die Räume öffnen. Das erlaubte dem FCB, die Führung noch auszubauen.

Stocker beteiligt an zwei von drei Toren

Zuerst erzielte Mohamed Salah auf Pass von Valentin Stocker das 2 zu 0. Nur sechs Minuten später besorgte Valentin Stocker auf Pass von Marco Streller selber das 3 zu 0 mit einem gefühlvollen Heber über den Walliser Torhüter. Stockers Bilanz am Schluss des Spiels: «Wir haben ein extrem defensives Sion vorgefunden in der ersten Halbzeit. Und in der zweiten Halbzeiten hatten wir eine sehr gute Phase und hätten fast noch das 4:0 geschossen.»

Mit dem Sieg über den direkten Verfolger verschafft sich der FC Basel nach hinten etwas Luft - Sion liegt jetzt vier Punkte hinter den Baslern. Der Abstand auf GC bleibt unverändert bei vier Punkten, da auch die Zürcher siegreich in die Rückrunde starteten. Das bis jetzt punktgleiche St.Gallen konnte nicht spielen und liegt jetzt bei einem Spiel weniger drei Punkte zurück.

Der FC Basel hat nicht viel Zeit, sich auf diesem Erfolg auszuruhen. Bereits am  Donnerstag trifft er in der Europaleague auf den FC Dnipro Dnipropetrovsk.