Fahndungserfolg Festnahme nach tödlicher Schiesserei im Kleinbasel

Nach einer Schiesserei mit zwei Toten und einem Schwerverletzten in einem Basler Café vom März ist ein mutmasslicher Täter verhaftet worden. Festgenommen wurde der 41-jährige Mann in Basel.

Video «Festnahme nach Schiesserei in Basel» abspielen

Festnahme nach Schiesserei in Basel

2:05 min, aus Schweiz aktuell vom 12.4.2017

Das Appellationsgericht hat für den Mann, der aus Albanien stammt, drei Monate Untersuchungshaft verfügt, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilt. Ein zweiter mutmasslicher Täter ist auf der Flucht und international zur Verhaftung ausgeschrieben.

Schneller Fahndungserfolg

Der 41-Jährige war schon vor ein paar Wochen in Basel festgenommen worden, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage sagt. Die Polizei konnte den Mann also relativ schnell nach der Tat festnehmen. Aus «fahndungstaktischen» Gründen wurde aber erst jetzt darüber informiert.

«Schweiz aktuell» berichtet, dass sich der 41jährige Albaner am Tag nach der Schiesserei der Polizei gestellt und als einen der Täter bezeichnet habe, kurz darauf habe er aber sein Geständnis widerrufen.

Noch nicht geklärt ist, ob es sich bei der Tat um eine Abrechnung im Drogenmilieu gehandelt hat. Die Untersuchungen seien sehr schwierig und umfangreich, heisst es bei den Untersuchungsbehörden. Die Sonderkommission der Kriminalpolizei habe zahlreiche Personen befragt und Spuren ausgewertet.