Feuerwehreinsatz in Reinach wegen starker Rauchentwicklung

An der Hautpstrasse in Reinach alarmierten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses die Feuerwehr. Der Rauch im Treppenhaus kam von einem Schwelbrand im Lüftungsschacht. Die Hausbewohner waren nicht gefährdet.

Am Freitagabend kam es an der Hauptstrasse in Reinach zu einem grösseren Feuerwehreinsatz. Grund war eine starke Rauchentwicklung im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Die Anwohner stellten den Rauch fest und alarmierten die Feuerwehr.

Der Rauch kam aus einem Lüftungsschacht im Keller. Jemand hatte einen Zigarettenstummel reinfallen lassen, darauf entwickelte sich ein Schwelbrand. Die Bewohner des Hauses seien nicht gefährdet gewesen, schreibt die Kantonspolizei Baselland. Die Feuerwehr konnte den Brand mit wenigen Litern Wasser löschen. Die Hauptstrasse war kurzfristig nur in eine Richtung befahrbar.