Zum Inhalt springen
Inhalt

Führungswechsel Martin Roth ist neuer Kommandant der Basler Kantonspolizei

Der 52-jährige promovierte Chemiker wird Nachfolger des Ende Mai per sofort zurückgetretenen Gerhard Lips gewählt.

Baschi Dürr und Martin Roth
Legende: Sicherheitsdirektor Baschi Dürr stellte heute seinen neuen Polizeikommandanten Martin Roth vor. SRF

Der bisherige Stabschef und Interimskommandant Martin Roth wurde aus rund 40 Kandidaturen auserkoren, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement am Dienstag mitteilte. Die Regierung begründete die Wahl mit dem Verweis auf Roths Erfahrung im Basler Polizeikader seit 1999 und seine Führungserfahrung davor in der Privatwirtschaft.

Gemäss der Mitteilung ist es Roth in seiner gut viermonatigen Interimszeit «glaubwürdig gelungen, das Klima im erweiterten Kader der Kantonspolizei spürbar zu entspannen». Nach der Ernennung zum neuen Chef werde Roth die Organisation der Polizeileitung und die internen Zuständigkeiten überprüfen.

Querelen und Affären

Roths Vorgänger Lips war am 26. Mai abrupt aus dem Amt geschieden, nachdem er wegen anhaltenden Querelen innerhalb der Polizeileitung unter Druck geraten war. Die nahezu tausend Mitarbeitende zählende Basler Polizei und ihr Kommandant waren davor immer wieder in die Schlagzeilen geraten, etwa wegen der sogenannten Dienstwagen-Affäre.

Erdogan-Anhänger im Korps

Für Aufsehen sorgten auch der Fall eines Sicherheitsassistenten, der als Erdogan-Anhänger als Spion für die Türkei im Verdacht gestanden war, sowie wegen Vorwürfen privaten Fehlverhaltens an andere Korpsangehörige. Einen Zusammenhang von Lips' Abgang mit den Affären hatte das Departement damals jedoch bestritten.

Lips, der vor seiner Basler Stelle stellvertretender Kommandant der Stadtpolizei Zürich gewesen war, ist nicht der erste Basler Polizeichef, der mit Nebengeräuschen abtrat: So hatte er selber Roberto Zalunardo abgelöst, von dem sich der vormalige Sicherheitsdirektor getrennt hatte.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tom Duran (Tom Duran)
    Eigentlich müsste die ganze Regierung in Basel ausgewechselt werden. Die haben ja aktiv "mitgewusst" und selber Dreck am Stecken. Fürchterlich wie die das Volk ausnehmen und gleichzeitig ein Luxusleben ohne Reue führen. Ich hoffe das der neue Polizeichef wieder ein Realist ist. Chemiker klingt gut und lässt auf ein fundiertes Wissen schliessen. Hoffentlich auch auf Menschenfreunde und Herzlichkeit. Das fehlt so langsam in der Kalvinistenstadt Basel.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen