Gewalt gegen Basler Polizisten nimmt weiter zu

Auch im ersten Halbjahr 2014 nehmen Drohungen und Gewaltdelikte gegen Behördenmitglieder weiter zu. Im Unterschied dazu ist die Zahl der Gewaltdelikte und Einbrüche am Sinken.

Ein Polizist stösst einen Zivilisten in ein Polizeiauto

Bildlegende: Gewalt gegen Polizisten nimmt weiter zu, weshalb die Polizei dafür gezielt trainiert - wie auf diesem Bild. Keystone

Der Trend setzt sich fort: Einbruchsdelikte und Diebstähle nehmen in Basel-Stadt weiter ab, so auch die Gewaltdelikte. Mit einer Ausnahme. Die Gewalt gegen Polizisten steigt weiter an. Wie massiv die Zunahme sei, könne man erst Ende Jahr sagen, wenn die effiktiven Zahlen vorliegen, sagt Peter Gill, Sprecher der Basler Staatsanwaltschaft.

Anderes Autoritätsverständnis

Dass die Gewalt gegen Polizisten zunehme, sei einer gesamtgesellschaftlichen Tendenz zuzuschreiben, sagt Peter Gill. Immer weniger Menschen lassen sich von Autoritäten etwas vorschreiben. Darum könne man auch nicht sagen, dass es vor allem Jugendliche oder junge Erwachsene seien, die ausfällig gegenüber Polizisten und Polizistinnen werden. Ihnen gegenüber am wenigsten gewaltbereit sind ältere Menschen, mit einem noch anderen Autoritätsverständnis.