Gewitter sorgen im Baselbiet für Schäden - Hagel in der Stadt

In Teilen des Baselbiet gingen am Sonntag morgen kurz vor drei Uhr heftige Gewitter nieder, der Schwerpunkt war dabei in Liestal und Frenkendorf. In Bubendorf fiel kurzzeitig der Strom aus. Hagelkörner gab es auch in der Stadt, wo das Gewitter etwas vorher einsetzte.

Grosse Hagelkörner neben einem kleineren 20-Rappenstück

Bildlegende: Hagelkörner grösser als ein 20-Rappenstück gab es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Basel. Foto zVg

35 Notrufe aus sieben Gemeinden registrierte die Einsatzzentrale der Polizei Basel-Landschaft zwischen 02.45 und 4.30 Uhr. Die meisten kamen dabei aus Frenkendorf und Liestal, vereinzelt auch aus anderen Gemeinden wie Pratteln, Füllinsdorf oder Arisdorf. Dabei wurden vor allem überschwemmte Keller, Gewerbeliegenschaften oder Einstellhallen gemeldet. Meldungen über verletzte Personen gab es keine.

In Bubendorf fiel der Strom aus

In Bubendorf stürzte ein Baum um und beschädigte eine Stromleitung. Kurzzeitig fiel danach in der Gemeinde der Strom aus. Die Höhe des Sachschadens insgesamt im Kanton lässt sich zurzeit noch nicht beziffern.

In Basel-Stadt gewitterte es etwas vorher, nämlich um 02.00 Uhr. Dabei gingen teilweise ungewöhnlich grosse Hagelkörner nieder (s. Bild). Augenzeugen beobachteten am Morgen zum Teil Schäden bei parkierten Autos.