Gigi Oeri eröffnet FCB Nachwuchs-Campus

Die ehemalige FCB-Präsidentin übergab am Samstag Mittag den symbolischen Schlüssel an die Nachwuchsteams des FCB. Sie wird das Projekt auch in Zukunft bis auf weiteres mit rund 2,5 Millionen Franken jährlich unterstützen.

Gigi Oeri mit einem Nachwuchsspieler, der ein Grosses Foto mit der Schrift "Danke" zeigt.

Bildlegende: Das Dankeschön des FCB-Nachwuches an die Spenderin Gigi Oeri. SRF

Der Campus in Brüglingen umfasst vier Rasenplätze und einen Kunstrasenplatz. In einem ansprechenden Gebäude des Büros Luca Selva Architekten stehen den sechs Junioren-Mannschaften des FCB Therapieräume, Krafträume, eine Kantine und auch Freizeitangebote zur Verfügung.

Im Rahmen der Eröffnung sagte die frühere Club-Präsidentin, sie hoffe, dass ihr Kind in ihrem Sinn erzogen werde. Damit meinte sie, dass die Club-Verantwortlichen der Jugendarbeit die selbe Bedeutung zukommen lassen, wie sie das getan hatte.

Nicht nur für die ganz grossen Talente

Im Interview mit Radio SRF betont Gigi Oeri, es gehe nicht darum, dass aus dem Campus noch mehr und grössere Talente herauskommen. Sondern es gehe vor allem auch darum, dass auch diejenigen Talente eine gute Basis für die Zukunft bekommen, die später den sportlichen Durchbruch nicht schaffen.

Der Eröffnung wohnte zahlreiche Prominenz aus Sport und Politik bei, darunter auch die Sport-Direktoren beider Basel, Christoph Eymann und Urs Wüthrich.