Zum Inhalt springen
Inhalt

Golfen im Elsass Französischer Investor rettet Golfclub LaLargue

Auf der Anlage im elsässischen Mooslargue des Golfclubs «LaLargue» mit Sitz in Therwil entsteht ein 8 Millionen Resort.

Bis vor ein paar Jahren zählte der Golfclub «LaLargue» mit Sitz in Therwil fast 700 Mitglieder - heute sind es noch 450. Dieser massive Rückgang stellt die Existenz des Clubs in Frage. Die Mitgliederbeiträge reichen nicht mehr aus, um den Unterhalt der Anlage im elsässischen Mooslargue zu tragen.

Auf der Suche nach einem Weg aus der Krise prüfte die Clubleitung verschiedene Möglichkeiten. Neue Mitglieder konnten jedoch nicht angeworben werden und ein konstendeckender Mitgliederbeitrag wäre vermutlich kontraproduktiv gewesen. So blieb als einzige Möglichkeit die Suche nach einem Investor.

Französischer Investor

Fündig wurde man in im Elsass. Die «Groupe Peterson Normil» aus dem französischen Delle übernimmt die «Golf de LaLargue Holding AG». Sie will die Golfanlage weiter betreiben und ein Hotel bauen. Auf diese Weise könnte für den Golfclub die Krise zur Chance werden: Er ist seine Geldsorgen los, kann weiterhin golfen und seine Anlage wird mit dem Hotelkomplex attraktiver.

Der Golfclub steht nicht allein da mit seinen Schwierigkeiten «In Deutschland sind etwa 40 Vereine zum Verkauf ausgeschrieben», sagt Club-Präsident Christoph A. Bieri. In Frankreich sei die Situation noch alarmierender.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.