Grosse Demonstration in Basel gegen den Terror in Syrien

Die Kurden in der Schweiz haben einer nationalen Kundgebung gerufen. Sie protestieren gegen den sogenannten Islamischen Staat - und gegen die passive Haltung der Türkei bei den Kämpfen um die Stadt Kobane.

Der Demonstrationszug beim Start auf dem Basler Messeplatz.

Bildlegende: Der Demonstrationszug beim Start auf dem Basler Messeplatz. SRF

Eine grosse Zahl von Kurden hat sich am Samstag in Basel zu einer Demonstration gegen den Terror der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) versammelt. Ihr Protest richtet sich zudem gegen die Haltung der Türkei angesichts der dramatischen Kämpfe um die syrisch-kurdische Grenzstadt Kobane.

Die Demonstranten rufen zur Solidarität mit Kobane auf. Die Teilnehmer besammelten sich um 15.30 Uhr auf dem Messeplatz. Nach rund einer halben Stunde begaben sie sich auf einen Marsch durch die Basler Innenstadt. Zur polizeilich bewilligten Kundgebung aufgerufen hatten kurdische Vereinigungen.

Seit Wochenbeginn war es wegen des Angriffs der IS-Terrormiliz auf Kobane zu Demonstrationen in europäischen Städten gekommen. In der Schweiz fanden Kundgebungen in Zürich, Basel, Bern und Genf statt. Tote gab es bei Kundgebungen in der Türkei, wo die Demonstranten von der Regierung fordern, mehr zum Schutz der Kurden in Kobane zu tun.

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)