Grosse Würgeschlange in Allschwil gefunden

Ein Spaziergänger in Allschwil findet eine mehr als drei Meter lange Boa Constrictor - und nimmt sie mit nach Hause.

Ein Mann  in einem blauen T-Shirt-Pullover hält eine Schlange, die auf dem Boden liegt

Bildlegende: Hat sich nach Allschwil verirrt: eine mehr als drei Meter lange Boa Constrictor. zVg

Ein Spaziergänger hat am Sonntag nachmittag bei einem Spaziergang einen ungewöhnlichen Fund gemacht: im Gebüsch bei der Bachgraben-Promenade in Allschwil räkelte sich eine mehr als drei Meter lange Boa Constrictor-Schlange. Der Zufall wollte es, dass der Mann selber grosse Schlangen hält, weshalb er das Reptil einfing und mit nach Hause nahm. Anschliessend alarmierte er die Polizei.

Nicht ungefährliche Würgeschlange

Spezialisten der Behörden identifizierten die Schlange dann als zwar ungiftig aber nicht ungefährlich: die Boa Constrictor ist nämlich eine Würgeschlange - das ausgesetzte Tier wiegt immerhin 22 kg und hat einen Durchmesser von 20 bis 25 cm. Das Tier wurde offenbar gut versorgt, bevor es irgendwo ausgesetzt wurde: die Spezialisten kamen nämlich zur Erkenntnis, die Boa Constrictor sei auffallend dick und gut genährt und mache auch einen sehr gesunden Eindruck.

Das Tier ist zurzeit in der Obhut eines Schlangen-Spezialisten - die Polizei sucht inzwischen den oder die Besitzer des Tieres bzw. die Person oder Personen, die die Schlange beim Bachgraben-Areal ausgesetzt hatten - und vor allem einen geeigneten Platz für die Boa Constrictor.