Gutes 2012 für die Baselbieter Bachem-Gruppe

Das Baselbieter Biochemie-Unternehmen Bachem hat 2012 wieder mehr verdient. Die Verkäufe der Gruppe stiegen um rund acht Prozent. Der Gewinn konnte Bachem über 60 Prozent steigern

Mann sitzt hinter Chemie-Glasbehälter

Bildlegende: Glasbehälter für chemische Stoffe, aufgenommen 2009 im Biochemieunternehmen Bachem. Keystone

Unter dem Strich verblieb ein um 63 Prozent höherer Reingewinn von 15,3 Millionen Franken. Mit diesen Zahlen hat das Baselbieter Unternehmen die Erwartungen der Analysten ausser mit dem Reingewinn überschritten.

Die Umsatzentwicklung von Bachem mit Pharma-Wirkstoffen war nach Firmenangaben «erfreulich». Das Geschäft mit den patentierten Substanzen sei von drei Marktzulassungen geprägt gewesen. Bei den Generika habe das Unternehmen den anhaltenden Preisdruck durch höhere Volumen überkompensieren können.

 Auf der Basis eines stabilen Währungs- und Wirtschaftsumfelds erwartet Bachem für die kommenden Jahre weiterhin ein gesundes Umsatzwachstum.