Hilfe für arme Menschen in Liestal dank «Tischlein deck dich»

Seit fünf Jahren ist der Verein «Tischlein deck dich» in Liestal aktiv. Woche für Woche kann der Verein rund 170 Menschen, die in einem finanziellen Engpass leben, mit Lebensmitteln aushelfen. Für diese Lebensmittel zahlen sie nur einen symbolischen Franken. Das Angebot wird rege genutzt.

Eine Verantwortlich gibt einer Frau Yoghurt in die Plastiktüte.

Bildlegende: Dank Tischlein deck dich gehen die Menschen mit vollen Tüten nach Hause. SRF

In der Schweiz landen pro Jahr zwei Millionen Tonnen Lebensmittel im Abfall. Seit Jahren engagiert sich deshalb der Verein «Tischlein deck dich» für einen verantwortungsvolleren Umgang mit Lebensmitteln.

In Liestal haben die katholische und die reformierte Kirche vor fünf Jahren ein eigenes «Tischlein deck dich»-Angebot im Baselbieter Kantonshauptort lanciert. Elsbeth Schmied ist seit der Gründung mit dabei und erklärt: «Wir wissen, wie viele Lebensmittel von den Grossverteilern jeden Tag weg geworfen werden. Dem will man entgegenwirken, indem man die Lebensmittel, die noch nicht abgelaufen sind, sammelt und zu den Verteilstellen bringt.»

Über 22 Tonnen Lebensmittel abgegeben

Jeden Donnerstagmorgen stehen die Räumlichkeiten der Pfarrei Bruder Klaus während einer Stunde für die Verteilung der Lebensmittel an Bedürftige offen. Davon profitieren viele Migranten, Working Poor, Alleinerziehenden und Sozialhilfebezügern.

Das Angebot wird rege genutzt. Im Schnitt kommen 170 Personen pro Woche in den Genuss von Brot, Gemüse, Früchten und Gebäck, aber auch Käse und Fleisch. Allein im letzten Jahr wurden 22'880 Kilo Lebensmittel verteilt. Die Abgabe von Lebensmittelkarten erfolgt über die Sozialämter der Gemeinden und des Kantons. Für die öffentliche Verteilung sorgt ein Team von rund 25 freiwilligen Helferinnen und Helfern.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)