Ideen für weitere grenzüberschreitende Tramlinien

Der Trinationale Eurodistrict Basel (TEB) empfiehlt Massnahmen zur Stärkung des grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehrs. Eine Studie des TEB kommt zum Schluss, dass das Basler Tramnetz über die Landesgrenze nach Frankreich und Deutschland ausgebaut werden sollte.

Ausschnitt eines 8er-Trams mit der Aufschrift Weil am Rhein.

Bildlegende: Nach der Verlängerung des 8er-Trams nach Weil am Rhein sollen bald weitere Tramlinien nach Deutschland und Frankreich... zVg

Die Studie des TEB gibt Empfehlungen ab, wie der grenzüberschreitende Verkehr verbessert und umweltfreundlicher werden könnte. Neben dem Ausbau der Regio-S-Bahn mit dem so genannten Herzstück sollen in Zukunft weitere Tramlinien ins grenznahe Ausland verlängert werden.

Bereits im Bau ist die Verlängerung der Tramlinie 8 nach Weil am Rhein. Ebenso besteht die feste Absicht die Tramlinie 3 nach Saint-Louis weiter zu ziehen. Als neue Ideen bringt der TEB die Verlängerung der Tramlinie 6 zum neuen S-Bahn-Station Lörrach Zollweg sowie den Aufbau einer neuen Tramlinie 9 vom Badischen Bahnhof via Allschwil nach Hegenheim ins Spiel. Ausserdem empfiehlt die TEB-Studie, bei den wichtigen S-Bahnhöfen grosse Parkplätze zu bauen, damit Pendler nach Basel nicht mehr auf das Auto angewiesen sind.