Im Baselbieter Landrat ist jetzt der Vizepräsident gefordert

Nach dem kurzfristigen Rücktritt von Landratspräsidentin Daniela Gaugler (SVP) leitet nun Vizepräsident Franz Meyer (CVP) die Parlamentsdebatte in Liestal. Er bat seine Ratskollegen und -kolleginnen um Nachsicht, da er ins «kalte Wasser geworfen werde».

Portraitaufnahme von Franz Meyer

Bildlegende: Landratsvizepräsident Franz Meyer (CVP) zVG

Er sei dankbar, sagte Vizepräsident Franz Meyer auf dem Präsidentenstuhl, wenn die Landratskollegen und -kolleginnen ihn bei seiner Arbeit unterstützten würden. Sein Ziel sei es, trotz neuer Funktion «einige Geschäfte von der Traktandenliste abzuarbeiten».

Zuvor verdankte Franz Meyer die langjährige Arbeit von Daniela Gaugler im Baselbieter Parlament. Sonst war der Rücktritt von Landratspräsidentin Gaugler nicht weiter Thema im Landrat.

Neu wurde Marie-Theres Beeler (Grüne Partei) ins Büro des Landrates gewählt. Die Nachwahl für das Landratspräsidium findet am 13. November statt. Es ist unbestritten, dass der neue Präsident oder die neue Präsidentin aus den Reihen der SVP kommen soll.

(Regionaljournal Basel, 12:03 Uhr)