In Basel müssen Hunde nicht mehr zittern am Nationalfeiertag

Der Tierschutz beider Basel bietet Gruppenreisen in den Schwarzwald an, damit die Hunde nicht dem Lärm der Feuerwerke ausgesetzt sind. Aber auch auf der Wasserfallen, können Hunde einen stressfreien 1. August verbringen.

Hund an Leine

Bildlegende: Herrchen und Hund können gemeinsam aus Basel flüchten. Keystone

Die Grenznähe zu Deutschland ist für die Hunde der Region ein Glücksfall. Während es hier am Nationalfeiertag knallt, ist es im Schwarzwald ruhig. Und genau dorthin organisiert der Tierschutz beider Basel eine Reise für Hund und Herrchen, bzw. Frauchen: «Die Hunde können so dem Stress entfliehen», sagt Béatrice Kirn, Geschäftsführerin des Tierschutzes beider Basel.

Hundetourismus über die Grenze

Schon lange nutzen Hundehalter und Hundehalterinnen die Grenznähe um ihren Hunden die Knallerei zu ersparen: «Der Wunsch nach einer offiziell organisierten Reise bestand schon länger. Nun bieten wir diese an», so Kirn.

Wasserfallen ohne Feuerwerk

Aber auch auf der Wasserfallen ist es dieses Jahr das erste Mal möglich, mit den Hunden einen stillen, also feuerwerksfreien 1. August zu verbringen.