Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland In den Theater-Katakomben werden Talente geschmiedet

Drei Stockewerke unter dem Boden, in den Untergeschossen des Theaters, befindet sich die Ballettschule Basel. 350 Tänzer und Tänzerinnen arbeiten an der Schule auf den Berufswunsch Profitänzer hin. Sie durchlaufen eine professionelle Ausbildung.

Junge Tänzerinnen beim Ueben.
Legende: Die Balletschule Basel ist kein Ferienlager, sondern eine harte Talentschmiede. (Symbolbild) Keystone

In einem grossen Trainingsraum ohne Fenster - dafür mit zahlreichen Spiegeln - trainieren die Schüler und Schülerinnen der Ballettschule Basel. Sie alle haben ein Vortanzen bestanden, um an der Schule angenommen zu werden. Die Ansprüche sind hoch. Täglich bis zu 10 Stunden wird trainiert, «Entschuldigungen gibt es keine», sagt eine Schülerin.

Anerkannte Ausbildungsstätte

In den letzten 10 Jahren hat sich Basel neben Zürich als Standort für eine professionelle Tanzausbildung etablieren können. «Wir können eine komplette Ausbildung und ein schweizweit anerkanntes Diplom anbieten», beschreibt die Leiterin der Ballettschule, Amanda Bennett.

In der Adventszeit probt die Ballettschule wie jedes Jahr für die Aufführung «Der kleine Nussknacker». An der Vorstellung sollen die Schüler und Schülerinnen zeigen können, wie sie sich entwickeln und verbessern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.