Mehr Lärm wegen Flugzeugen In der Nacht sind die Allschwiler geplagt

Der Fluglärm hat in Allschwil zwischen 22 und 23 Uhr zugenommen.

  • Im 2016 gab es mehr Starts in Richtung Süden.
  • Die Fluglärmwerte zwischen 22 und 24 Uhr nahmen letztes Jahr zu.
  • Zwischen 23 und 24 Uhr landeten und starteten insgesamt knapp 2'000 Flugzeuge.
  • Die gesamte Verteilung des Fluglärms im Jahr 2016 kann mit den Situationen der Vorjahre verglichen werden.

Die Regierungen beider Basel haben den Bericht der Fluglärmkommission an ihre jeweiligen Parlamente verabschiedet. Im Bericht wird festgehalten, dass der Fluglärm tagsüber leicht unter dem Niveau des Vorjahres liegt: «Es ist erfreulich, dass die Menge an Fluglärm nicht generell grösser geworden ist», sagt Claus Wepler, Generalsekretär vom Basler Departement für Wirtschaft.

In der Nacht zwischen 22 und 24 Uhr hat die Lärmbelastung zugenommen, vor allem über Allschwil. Das müsse man beobachten, sagt Wepler und ergänzt: «Der Flughafen strebt Verbesserungen an.» Verschiedene Massnahmen würden diskutiert. Zum Beispiel sollen in Zukunft wieder mehr Flüge in den Nachtstunden über den Norden abgewickelt werden.