Josef Zindel blickt zurück

Während zwölf Jahren prägte Josef Zindel den Kommunikationsstil des FC Basel. Nun tritt er von seinem Posten zurück. Blickt er auf seine Tätigkeit zurück, so war ihm neben der Arbeit mit der Presse auch das Coaching junger Spieler im Umgang mit den Medien sehr wichtig.

Josef Zindel mit Schal

Bildlegende: Josef Zindel tritt ab Der Mediensprecher des FC Basel Josef Zindel verlässt die Bühne Ende Saison. zVg

Eine eigentliche Zäsur in der Arbeit mit der Presse und den Fans bildeten für Josef Zindel die Ausschreitungen nach einem Spiel gegen den FC Zürich im Mai 2006. «Für uns hiess es damals, hin stehen und Verantwortung übernehmen, auch wenn dies nicht automatisch heisst, Schuld einzugestehen»  umschreibt Zindel die Situation damals. Als Folge der Ausschreitungen sei die Fanarbeit neu überdacht worden.

Josef Zindel ist nicht mehr Mediensprecher beim FCB, dem Club bleibt er aber  weiterhin erhalten. Er wird das neu gestaltete Magazin «Rotblau» redigieren und den Verein in Kommunikationsfragen beraten.