Zum Inhalt springen

Jugendchor-Festival Basler Chorfestival experimentiert mit neuen Formen

Jugendliche proben ein Lied.
Legende: Die weiteste Anreise hatte der Gastchor «Drakensberg» aus Südafrika. SRF

Am diesjährigen Europäischen Jugendchorfestival (EJCF) wolle man mit neuen Formen experimentieren, sagt Kathrin Renggli, die künstlerische und organisatorische Leiterin. Bei der 11. Ausgabe des Festivals wolle man die strikte Trennung zwischen Chor und Publikum auflösen: «Wir suchen nach Möglichkeiten, dass alle aktiv mitwirken können», so Renggli.

Das Publikum bestimmt den Ablauf des Konzerts

So kann sich das Publikum bei der Veranstaltung «Jukebox» beispielsweise jeweils das nächste Lied wünschen. «Das Publikum gestaltet die Dramaturgie des Konzerts», sagt Renggli und ergänzt «da hat es viele Überraschungen drin, denn die Titel der Lieder verraten nicht, was als nächstes kommt.» Man wisse zum Beispiel nicht, ob jeweils nur ein Chor singt oder ob das Publikum sogar selbst aufgefordert wird, mitzusingen.

Das 11. Europäische Jugendchorfestival beginnt am Mittwoch, drei Eröffnungskonzerte in der Stadtkirche Liestal sowie in der Peters- und in der Martinskirche in Basel bilden den Auftakt. Zum Festival angereist sind 570 Sängerinnen und Sänger aus elf verschiedenen Ländern, die weiteste Anreise hatte ein Gastchor aus Südafrika. Untergebracht sind die ausländischen Kinder bei rund 250 Gastfamilien.

Parade durch die Basler Innenstadt

Zudem stehen rund 1'300 Kinder und Jugendliche aus Schweizer Nachwuchschören auf den diversen Bühnen in der Region. Gesamthaft wird über die Auffahrtstage an über 40 Veranstaltungen Chormusik aufgeführt. Ein Höhepunkt bildet die Parade durch die Basler Innenstadt, an der alle Chöre teilnehmen. Die Parade beginnt um 17.00 Uhr und führt vom Münsterplatz zum Barfüsserplatz, wo sich gegen 17.45 Uhr alle Sängerinnen und Sänger zum gemeinsamen Stelldichein treffen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.