Junge Baselbieter wollen viele Kinder

Eine Umfrage des Bundesamts für Statistik bringt Überraschendes zu Tage: Fast alle 20- bis 29-Jährigen im Baselbiet wollen zwei Kinder oder mehr.

Frau mit Kindern

Bildlegende: Viele junge Baselbieter wünschen sich eine grosse Familie (Symbolbild) Keystone

95 Prozent der Baselbieterinnen und Baselbieter zwischen 20 und 29 Jahren wünschen sich mindestens zwei Kinder. Dies zeigt eine Untersuchung des Bundesamts für Statistik, welches vor zwei Jahren knapp tausend Baselbieterinnen und Baselbieter zum Thema Familie befragte.

Doch der Kinderwunsch geht längst nicht immer in Erfüllung: Nur etwa drei Viertel der Baselbieter werden einmal im Leben Eltern und nur 60 Prozent haben zwei Kinder oder mehr. Dafür gebe es verschiedene Gründe, sagt Corinne Hügli vom Statistischen Amt des Kantons Baselland: «Einerseits werden die Leute später Eltern als früher, andererseits muss es auch finanziell reichen.»

Familie oder Beruf?

Trotz des Kinderwunsches wollen nur wenige Baselbieterinnen und Baselbieter auf das Berufsleben verzichten. Gerade einmal 20 Prozent der Baselbieter Mütter sind Hausfrauen, die meisten Mütter arbeiten Teilzeit. Laut Statistikerin Hügli haben sich die Meinungen in dieser Frage stark verändert: «Zwar findet auch heute etwa die Hälfte der Männer, Kleinkinder würden unter einer berufstätigen Mutter leiden, aber vor 25 Jahren war dieser Anteil noch viel höher.»