Kampf gegen Fussgängerweg am Grossbasler Rheinufer

Der neu gegründete «Verein unser Stadtbild» will einen Rheinuferweg im Grossbasel verhindern. Die Fussgängerverbindung zwischen Wettstein- und Mittlerer Brücke würde ein Ortsbild von Weltgeltung beeinträchtigen. Deshalb setzt sich der Verein gegen die Initiative «Rheinuferweg jetzt» ein.

Grossbasler Rheinufer in der Abendstimmung, rheinabwärts fotografiert, ganz rechts ein Teil der Mittlereren Brücke.

Bildlegende: Eine Initiative verlangt einen Fussgängerweg am Grossbasler Rheinufer. Nun ist der Kampf gegen dieses Vorhaben lanciert. Juri Weiss

Für den «Verein unser Stadtbild» wäre ein Steg zwischen Wettstein- und Mittlerer Brücke eine störende Zutat, die das historische Ortsbild verändere und geschützte Pflanzen und Kleintiere beeinträchtige. Das Grossbasler Rheinufer stehe mit seinen Bauten eindrücklich und unverwechselbar über dem Rhein. Die ganze Front werde vom Bund mit dem höchstmöglichen Erhaltungsziel bewertet, teil der neu gegründete Verein in einem Communiqué mit.

Gründungs- und Vorstandsmitglieder des «Vereins unser Stadtbild» sind Christian Eich, der als Präsident amtet, Robert Schiess, Paul Dilitz, Peter Burckhardt, Bernhard Christ, Georg Ségal und Balz Settelen. Getragen wird der Verein von den Organisationen Freiwillige Basler Denkmalpflege, Heimatschutz Basel und Pro Natura Basel.