Katrin Leumann verpasst Medaille knapp

An den Europameisterschaften in Bern verpasste die Riehnerin Katrin Leumann die Medaille im Cross-Country-Rennen knapp. Katrin Leumann klassierte sich als beste ihres Verbands im 5. Rang.

Grossaunahme des mit Schlamm bedeckten angestrengten Gesichts Leumanns während des Wettkampfs.

Bildlegende: Katrin Leumann an der Mountainbike EM 2009 in Zoetermeer. Keystone

Bis vor dem letzten Renndrittel hatte sich Katrin Leumann noch berechtigte Hoffnungen auf einen Medaillengewinn machen dürfen. Lange kämpfte die 31-jährige Baslerin mit Wloszczowska und der Tschechien Katerina Nash um den 3. Rang. Als es in die Schlussphase ging, musste aber Leumann abreissen lassen. Sie berichtete hinterher, sie hätte am Ende in ihren Oberschenkeln Krämpfe gespürt.

Die richtigen Pneus

Dennoch zeigte sich Leumann mit dem Ergebnis zufrieden. Sie war froh darüber, dass sie sich für die richtigen Pneus entschieden hatte. Viele andere kamen mit dem rutschigen Terrain nicht so gut zurecht. Am Sonntagmorgen hatte es auf dem Gurten teilweise geregnet. 2010 hatte Leumann in Haifa den EM-Titel geholt. In dieser Saison brillierte sie beim Weltcup-Auftakt in Albstadt als Dritte. Es ist für Katrin Leumann die erste Saison als Vollprofi.