Kein «Drämmli» in der Basler Innenstadt

Zwischen Barfüsserplatz und Markplatz werden die Gleise erneuert. Dies hat zur Folge, dass fast alle Tramlinien in der Stadt Basel umgeleitet werden müssen. Passagiere, Ladenbesitzer und Marktfahrer bekommen dies zu spüren. Mit den Einschränkungen gehen sie jedoch gelassen um.

Bauarbeiter beim Basler Marktplatz.

Bildlegende: Kein Durchkommen: Der Marktplatz ist derzeit eine riesige Baustelle. Roland Schnetz/SRF

Vom 3. bis zum 14. August werden am Marktplatz die Tramgeleise ersetzt. Mit diesen Arbeiten verbunden ist die totale Sperrung des Trambetriebes durch die Innenstadt. Von dieser Sperrung betroffen sind bis auf die Linie 2, 3 und 10 sämtliche Linien der BVB und der BLT.

Die Fahrgäste am Fischmarkt reagieren gelassen auf die veränderte Situation. Viele sind für einen Moment desorientiert, wenn der 6er von Riehen kommend hier kehrt. Auf Informationstafeln können sie sich jedoch leicht informieren.

Netzplan mit Umleitungen

Bildlegende: Operation am Herzen: Zahlreiche Tramlinien werden umgleitet zvg, BVB

BVB - Mitarbeitende helfen vor Ort

Für kompliziertere Fälle steht geschultes Personal Rede und Antwort. Dies auch beim Bankverein und beim Theater. «Wir möchten die Kundschaft so nahe wie möglich ans Zentrum bringen», erläutert Dagmar Jenny das Konzept der BVB. Fahrgäste, die in die Innenstadt möchten, fahren bis zum Fischmarkt, dem Bankverein oder zum Theater.

Die Beeinträchtigungen dauern noch bis zum 14. August. Dann sei die Bauerei zwar noch nicht fertig, doch der Verkehr rolle wieder normal, sagt René Moor von den BVB. «Wichtig war, dass nach den Sommerferien der Verkehr wieder wie gewohnt rollen kann. Läuft alles nach Plan, so schaffen wir das.»

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)

Infos zur Baustelle