Keine Autos mehr in der Basler Innenstadt

Nach langem Hin und Her ist es am Montag soweit. Die Basler Innenstadt ist für den Motorfahrzeugverkehr grundsätzlich gesperrt. Anlieferungen sind bis 11 Uhr nötig, danach braucht es eine Sonderbewilligung.

Video «Autofreie Innenstadt» abspielen

Autofreie Innenstadt

3:22 min, aus Schweiz aktuell vom 5.1.2015

Fussgängerinnen und (mit Einschränkungen) Velofahrer haben seit Montag mehr Platz in der Basler Innenstadt: Das neue Verkehrskonzept mit strikten Einschränkungen für motorisierten Individualverkehr in der Kernzone ist in Kraft. Damit hat nun auch Basel, was viele andere Städte längst haben: eine echte Fussgängerzone - dies nach jahrzehntelangem politischem Gezerre.

Regelungen für Gewerbe und Anwohnende wurden im letzten Jahr differenziert. Ausser für Anwohnerinnen und Anwohner, Gewerbe und Taxis sowie für Hotelzufahrten sind in der sogenannten Kernzone Motorfahrzeuge verboten, auch auf der Mittleren Brücke. Auf Allmend hat es in der Kernzone nur noch 26 Behinderten-Parkplätze.

Für Güterumschlag ist die Kernzone morgens von 5.00 bis 11.00 Uhr zugänglich. Zu anderen Zeiten kann man mit plausibler Begründung eine kostenpflichtige Bewilligung einholen, auch online und notfalls per Telefon kurzfristig vorab.