Kleinbasel im Zeichen des Vogel Gryff

Der «Vogel Gryff» hat am Dienstag erneut zahlreiche Schaulustige angelockt. Die Schildhalter der drei Kleinbasler Ehrengesellschaften - Vogel Gryff, Leu und Wild Maa - zeigten am Feiertag trotz Regen und Kälte im «minderen Basel» ihre uralten Tänze.

Bei grauem Himmel und kalt-feuchtem Wetter begann der Festtag im Kleinbasel mit der Talfahrt des Wild Maa. Dieser kam auf seinem Floss den Rhein herunter und landete gegen 11 Uhr beim Kleinen Klingental.

Während seiner Fahrt flussabwärts säumten Tausende Schaulustiger das Kleinbasler Rheinufer. Der Wild Maa tanzte auf dem Floss, begleitet von Trommelwirbeln und Böllerschüssen. Dabei kehrte er traditionsgemäss der Grossbasler Rheinseite den Rücken zu. Beim Kleinen Klingental wurden der Wild Maa samt geladenen Ehrengästen von den zwei anderen Wappentieren und vielen Schaulustigen begrüsst.

Ein weiterer Höhepunkt um die Mittagszeit ist jeweils der Tanz der drei Ehrenzeichen auf der für den Verkehr gesperrten Mittleren Brücke. Der Brauch des «Vogel Gryff» entwickelte sich aus den jährlichen Waffeninspektionen früherer Zeiten.