Zum Inhalt springen
Inhalt

Kleinere und kürzere Messe Baselworld meldet stabile Besuchszahlen

Trotz der Verkürzung um zwei Tage hat die 101. Uhren- und Schmuckmesse Baselworld gemäss Messeleitung gleich viele Besucherinnen und Besucher verzeichnet wie im Vorjahr. 2017 meldete die Messe allerdings bereits einen Besuchereinbruch: Während die Jahre zuvor meist um die 150'000 die Baselworld besuchten, waren es im vergangenen Jahr nur noch 106'500.

Die Schlankheitskur dieses Jahr sei der Baselworld gut bekommen, sagte Messedirektorin Sylvie Ritter am Dienstag. «Die meisten Aussteller waren zufrieden und die grossen werden auch 2019 dabei sein.» Allerdings würden die tieferen Standmieten den Ausstellern nicht genügen. Im kommenden Jahr sänken sie deshalb erneut.

Modell Baselworld «überholt»

Gemäss dem Generaldirektor des Schweizer Luxusuuhrenherstellers Raymond Weil, Elie Bernheim, ist das Modell der Baselworld überholt. «Deshalb muss sich die Baselworld technisch und digital weiterentwickeln», sagte er. Raymond Weil ist bisher der einzige der grossen Aussteller der Halle 1, die noch keine Zusage für nächstes Jahr gemacht haben.

Jedes Jahr etwas weniger Besucher

Während vielen Jahren besuchten jedes Jahr um die 150'000 Leute die Baselworld. Danach wurden es jedes Jahr weniger:

2015: 114'000

2016: 111'000

2017: 106'500

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.