Kritik am Veloparking am Badischen Bahnhof

Unter der Schalterhalle des Badischen Bahnhof soll eine neue Einstellhalle für Velos gebaut werden. Die Liberal-demokratische Partei stört sich massiv an den Kosten: 11, 5 Millionen seien zu viel. Die Partei droht mit einem Referendum.

Viele Velos in Halle

Bildlegende: Beim Badischen Bahnhof ist ein unterirdisches Veloparking geplant. Im Bild: Veloparking beim Bahnhof SBB Juri Weiss

In einer Mitteilung spricht die Basler Regierung von einer derzeit «unbefriedigenden Situation» für Velos. Die Zahl der Parkplätze ist zu knapp bemessen und die meisten Abstellplätze sind nicht gedeckt.

Für die Erarbeitung eines Vorprojekts beantragt der Regierungsrat dem Grossen Rat deshalb einen Kredit in Höhe von über einer halben Million Franken für ein «vollautomatisiertes» Veloparking. Die definitiven Baukosten werden auf über elf Millionen Franken geschätzt.

Die Kosten seien überrissen, argumentiert die Basler LDP. Ausserdem sei es fraglich, ob an diesem Standort überhaupt derart viele Parkplätze gebraucht werden. Diese würden doch eher am Bahnhof SBB benötigt. Die Partei vermisst eine Gesamtplanung der Regierung. Und sie droht mit einem Referendum, wenn der das Parlament den Willen der Regierung stützt.