Zum Inhalt springen

Laufsport Basel Marathon wird abgesagt

Weil es keine Swisslos-Gelder mehr gibt, ziehen die Veranstalter die Notbremse.

Läuferinnen und Läufer am Basel Marathon.
Legende: Tempi passati: Solche Marathon-Bilder gibt es künftig nicht mehr. zVg

Der Basel Marathon ist Geschichte. Nach acht Austragungen ist nun Schluss. Der Veranstalter, die Vermarkungsfirma IMG, hat die für September geplante Ausgabe «aus wirtschaftlichen Gründen» abgesagt, wie es in einer Mediemitteilung heisst. Der Kanton habe der Veranstaltung auf dieses Jahr hin die Swisslos-Gelder in der Höhe von 80'000 Franken gestrichen, lässt der Hauptsponsor des Marathons, die Industriellen Werke Basel, verlauten.

Zu wenig Teilnehmer

Gescheitert ist der Marathon aber auch daran, dass er sich nie richtig etablieren konnte. Zwar gingen im Jahr 2015 rund 3600 Läuferinnen und Läufer in verschiedenen Kategorien an den Start. Doch vor allem die klassische Marathondistanz litt unter Teilnehmermangel. 2016 nahmen über die Hauptdistanz bloss gut 200 Männer und Frauen teil - etwa zehn Mal weniger als beim Zürich Marathon. Das Ende des Basel Marathons kommt daher nicht ganz überraschend. Zumal bereits im vergangenen Jahr die Hauptdistanz nicht mehr angeboten wurde.

Marathon-Veranstaltungen haben in Basel fast schon traditionell einen schweren Stand. So scheiterte vor gut zehn Jahren auch der gross aufgezogene Basel City Marathon nach zwei Austragungen.