Manuel Munsch und der Traum von Olympia

Der Birsfelder Kajakfahrer Manuel Munsch wird im Sommer 20 Jahre alt. Er hat grosse Träume, will er sich doch einmal in seiner Karriere für die Olympischen Spiele qualifizieren.

Manuel Munsch im Kajak

Bildlegende: Manuel Munsch im Kajak auf der Wildwassersportanlage in Huningen. SRF/Franz Baur

Er wird im Sommer 20 Jahre alt, studiert Biologie, widmet sich aber in seiner Freizeit voll und ganz dem Kanusport. Der eher klein gewachsene und ein wenig scheu wirkende Manuel Munsch aus Birsfelden.

Denn Sprudel strotzen

Doch dieser kräftige Bursche trotzt den Wellen vehement. Und diese sprudeln zu Hauf auf der prächtigen Wildwasserstrecke in Huningue, einen knappen Kilometer jenseits der französischen Grenze.

Dort trainiert er fast zehnmal wöchentlich und im Sommer dann gleich zweimal pro Tag. Seine Anstrengungen haben sich bis jetzt bereits ausbezahlt. Bei den Junioren hat er den Schweizermeister-Titel errungen und in der gleichen Kategorie an den Europameisterschaften den 6. Platz.

Für seine Leistungen ist er auch schon belohnt worden. Im Dezember 2013 erhielt er den Sport-Förderpreis des Kantons Baselland. Munsch: «Das hat mich enorm gefreut.» Überhaupt steht er in engem Kontakt mit seinem Wohnkanton.

Olympia als Ziel vor Augen

Er wird vom Sportamt Baselland und vom Swisslos-Sportfonds finanziell unterstützt. Er ordnet eben alles seinem geliebten Sport unter. An der Uni hat er als Biologiestudent ein reduziertes Pensum, das ihm gestattet, regelmässig zu trainieren. Dabei ist er sich den Anforderungen, die an einen Kanu-Spitzensportler gestellt werden, bewusst: «Es braucht Mut Trainingsfleiss, Konzentration, Gleichgewichtsschulungen, Kraft und Ausdauer.»

Manuel Munsch hat klare Ziele vor Augen. «Ende April nehme ich an den U23-Weltmeisterschaften in Brasilien teil und hoffe auf einen Finalplatz.» Als Fernziele stehen die Olympischen Sommerspiele auf seinem Programm. «Jene in Rio im nächsten Jahr kommen wahrscheinlich noch etwas zu früh. Aber für Tokio 2020 will ich mich qualifizieren.»